Meine Vita

Thomas_Bergner_CDU_Cottbus_quadratisch_meine-Vita.jpg
Meine Vita
Über mich
  • Geboren am 22.08.1960 im Bezirkskrankenhaus in Cottbus
  • Mutter Ingeborg Bergner aus dem Spreewald bei Lübbenau
  • Vater Günter Bergner aus dem Thüringer Wald bei Saalfeld
  • Einzelkind
  • Seit 1985 mit derselben Frau glücklich verheiratet und immer noch verliebt
  • 1989 Geburt unseres Sohnes Sebastian der Stolz der Familie
  • Glied der Lutherkirchengemeinde Cottbus

Mein Bildungsweg
  • Evangelischer Kindergarten der Lutherkirchgemeinde
  • Von 1967 bis 1973 15. Polytechnische Oberschule in Cottbus
  • Ab 1973 Schüler und Leistungssportler auf der Sportschule in Forst
    • Zunächst insbesondere Sprung und Sprintdisziplinen der Leichtathletik
  • 1975 Umzug der Sportschule in der Leichtathletik nach Cottbus
  • 1980 Abitur an der Sportschule mit dem Prädikat 1,6
  • 1983 bis 1986 Medizinstudium an der Humboldtuniversität Berlin

Mein Berufsweg

  • 1980 bis 1982 Soldat in Halle an der Saale (SPW Fahrer)
  • Von 1986 bis 1988 Ausbildung zum Krankenpfleger mit gleichzeitigem Abschluss als Fachkrankenpfleger für die große Krankenpflege am Klinikum in Berlin Buch
    • Während dieser Zeit Arbeit als Pfleger auf der chirurgischen Wachstation des Bezirkskrankenhauses Cottbus
    • 1988 Abschluss als Fachkrankenpfleger mit dem Prädikat der komplexen Abschlussprüfung von 1,0
  • 1988 Wechsel in das Bezirkshygieneinstitut Cottbus in die Abteilung Krankenhaushygiene
  • Von 1988 bis 1991 Studium an der Ingenieurschule für Pharmazie in Leipzig
  • 1991 Abschluss als Hygieneingenieur
  • Danach Studium an der Technischen Hochschule in Leipzig und Abschluss als Dipl. Ingenieur für Umwelt- und Hygienetechnik (FH)
  • 1993 Wechsel in das Umweltamt der Stadtverwaltung Cottbus/Chóśebuz als Sachgebietsleiter der unteren Abfallwirtschaftsbehörde
  • 2004 Amtsleiter des Umweltamtes
  • 2015 bis heute Dezernent und Geschäftsbereichsleiter des Geschäftsbereiches für Sicherheit, Ordnung, Umwelt- und Bürgerservice
  • Seit März 2022 Kandidat der CDU Cottbus für den Oberbürgermeister der Stadt Cottbus/Chóśebuz

Mein sportlicher Werdegang

  • 1974 dreifacher DDR-Meister der Altersklasse 13 – 14 Jahre
  • DDR-Meister im Dreisprung, als Schlussläufer in der 4 x 100m Staffel und im Stabhochsprung mit DDR-Rekord von 3,66 m (hatte 8 Jahre Bestand)
  • 1975 schwere Knieverletzung, Fortführung des Leistungssportes war gefährdet
  • 1. Jahr Rehabilitation
  • Ab 1976 wurde Stabhochsprung zur Spezialdisziplin
  • Bis 1978 mehrfacher Vizemeister im Stabhochsprung unterschiedlichster Altersklassen
  • 1979 DDR-Juniorenmeister in der Halle und DDR-Juniorenmeister im Freien mit übersprungenen 5,00 m
  • Qualifikation zur Junioreneuropameisterschaft 1979
  • Teilnahme an mehreren Länderkämpfen der Juniorennationalmannschaft
  • 1979 Kapitän der DDR-Juniorennationalmannschaft beim Länderkampf CSSR-Ungarn-DDR
  • In Vorbereitung der Junioreneuropameisterschaft Verletzung des Handgelenkes
  • 1980 Karierende als Leistungssportler
Thomas_Bergner_CDU_Cottbus_quadratisch_meine-Vita.jpg